Über mich

Massimo Pelliccia Singer Songwriter Hamburg Gitarre Buxtehude MusikerMassimo Pelliccia, als Teenager bekam er seine erste Gitarre und spielte seither in diversen Bands. Schon früh begann Massimo eigene Songs zu schreiben. „Für mich ist der Klang, der Sound eines Wortes wichtig, damit ich ihn mit der Melodie verschmelzen kann. Zuerst kommen die Melodie und der Sound, dann der Text“, erklärt Massimo, der seine Songs ausschließlich in englischer Sprache textet und singt.

Beim Songwriting denkt Massimo stets an die Farbpalette eines Kunstmalers: „Auch der kleinste Klecks einer anderen Farbe, vermischt sich auf der Palette zu einem neuen, manchmal unerwarteten, einzigartigen Farbton und erzeugt damit eine ganz andere Stimmung. Der Farbpalette entsprechen bei mir Gitarre und Gesang.“ 

Inspiriert haben Massimo Musiker und Bands wie Bob Dylan, John Lennon, Led Zeppelin, The Beatles, Queen, Johann Sebastian Bach aber auch italienische Songwriter wie zum Beispiel Pino Daniele. Bereits als Teenager spielte er Sologitarre in Bands aus dem Hamburger Umland. Bisher trat Massimo als Solist oder auch mit lokalen Gastmusikern auf. Sein erstes Akustikalbum Miracles erschien 2019 auf SoundCloud. Massimos erste Single “Grey Day”  wird am 15. Januar bei den bekannten Musikstreaming-Diensten zu hören sein. Massimo trotzt der Corona-Krise und plant für 2021 Livekonzerte.

Massimo Pelliccia Singer Musiker Songwriter Buxtehude Hamburg Germany
Massimo bei Aufnahmen in seinem Homestudio

Wie klingt Massimo?
Massimos Songs haben nicht das übliche Strophe-Refrain-Schema: Er verbindet sein virtuoses Gitarrenspiel und die Melodielinien zu einer harmonischen Ganzheit, die in Verbindung mit Folk-, Pop- und Jazzelementen einen wohlklingenden musikalischen Mix hervorbringt.
Aber am besten kann man sich ein Bild von ihm machen, wenn man ihn hört.

 

Wie kommt Massimo zu seinen Songideen? „Bei uns früher zu Hause in Italien lief den ganzen Tag das Radio. Wahrscheinlich haben sich die Melodien und Sounds bei mir im Hirn zu neuen Musikideen verbunden. Einige werden bestimmt auch von der Musik von Eros Ramazzotti oder Lucio Dalla beeinflusst.“ – aber bei seinen Großeltern konnte Massimo den ganzen Tag die Beatles hören – und diese Band ist eine seiner wichtigste Inspirationsquellen.

Zahlreiche Zuhörer und Fans aus dem In- und Ausland lieben seine Musik. Sein Twitter-Account zählt schon über 27.000 Follower. Für 2020 plant Massimo weitere Konzerte – solo und mit verschiedenen Gastmusikern.

Booking: booking@massimo-songwriter.de